Medizintechnik

medizintechnik

Bei der großen Vielfalt von Anwendungen von Etiketten im Medizinbereich und Pharmabereich werden von diesen besondere Eigenschaften gefordert. Gerade beim Einsatz im Labor oder bei Medizinprodukten muss das Etikett den härtestes Anforderungen standhalten. Hier reichen die Einsatzmöglichkeiten von kleinen Etiketten für Reagenzgläser bis hin zu großen Etiketten zur Kennzeichnung von Maschinen. Beispielsweise muss ein migrationsfreier Klebstoff, das Überstehen verschiedener Sterilisationsverfahren und weiteren Herausforderungen vorhanden sein. Unsere Produkte und Lösungen für die Medizintechnik und den Pharmabereich passen die Etiketten auf den jeweiligen Einsatzbereich an. Gemeinsam finden wir die passende Drucklösung für Ihr Vorhaben.

Anforderungen des medizinischen Umfelds

In der Medizin ist die richtige Beschriftung von Medikamenten beispielsweise essenziell und kann entscheidend sein. Daher ist seit Mai 2021 die neue gesetzliche Vorschrift zur Kennzeichnung von Medizinprodukten gültig. Die UDI gibt vor, dass alle Medizinprodukte eine eindeutige Produktnummer enthalten müssen. Aber auch die Geräte, wie ein Ultraschallgerät, ein Röntgenapparat oder andere medizinische Geräte benötigen ein Typenschild. Auf diesem müssen die wichtigsten Informationen sowie eine Kennzeichnung vom Hersteller vorhanden sein. Ein anderer wichtiger Faktor bei der Medizintechnik ist der Schutz vor Manipulation. Dazu gibt es spezielle Sicherheitsetiketten, die als Verschluss-, Garantie- und Sicherheitsnachweis genutzt werden. Dieser Prozess ist auch automatisiert, sobald der richtige Drucker sowie das richtige Material vorhanden ist.

Die Verwendung im Labor oder Pharmaindustrie

Bei der Kennzeichnung von Proben oder Reagenzgläsern gelten ähnliche Standards, wie in der Chemie-Branche. Auf dem Etikett müssen das Herstellungsdatum, das Verfallsdatum sowie die Chargennummer enthalten sein. Hierzu werden spezielle selbstklebende Etiketten benötigt, zu denen wir Sie gerne weiter informieren. In manchen Fällen werden Proben oder andere Stoffe auch transportiert, sodass sie für den Transport etikettiert sein müssen. Oftmals müssen die Stoffe da Hitze, Kälte, einer mechanischen oder chemischen Belastung standhalten, sodass hier wieder besondere Anforderungen an Etiketten oder Barcodes gestellt werden. Der Vorteil dieser robusten Kennzeichnung ist, dass sie meistens auch langlebig, kratzfest und widerstandsfähig sind. Kontaktieren Sie uns jetzt und wir finden das geeignete Drucksystem für Ihre individuellen Anforderungen!

Unsere Lösungen in der Medizintechnik

Flaschenetikettierung

Etikettierdruckspender mit Logistiktisch für den Reinraum

Bild1