DPM IV Druckmechanik
Direktdruckwerk dpm 4 mechanik offen

Das DPM IV überzeugt mit seinem deutlich moderneren Design. Die wesentlichen Neuerungen sind das standardmäßige 7“ Touch Display, das eine intuitive manuelle Bedienung des Geräts erlaubt und die Reduzierung auf nur ein Verbindungskabel. Durch die Erhöhung der Druck- und Rückfahrgeschwindigkeit kann eine noch höhere Taktzahl erreicht werden. Im Zusammenspiel mit der Transferbandoptimierung ist das DPM IV unverzichtbar beim Einbau in Produktions- und Verpackungsanlagen. Durch unsere vielfältigen, präzise geschliffenen Gegendruckplatten, einer optionalen Bremse bei nicht horizontalem Einbau und den neuen Einbaurahmen oder Flanschlösungen für die Ansteuerelektronik, ist eine unkomplizierte Integration in Verpackungsanlagen problemlos möglich.

Mit der Weiterentwicklung des DPM IIIxi / DPM 3xi, hin zum DPM IV / DPM4 wurde einer der flexibelsten und präzisesten Thermotransfer Direktdrucker noch weiter perfektioniert. Die Abmessungen der verbesserten und stabileren Druckmechanik sind identisch mit denen des Vorgängers, d.h. das bislang eingesetzte Gerät lässt sich problemlos durch die neu entwickelte und schnellere Version austauschen.

Intermettierender Modus

Beim intermettierenden Verfahren wandert der Druckkopf über die Folie und fährt anschließend zurück in die Ausgangsposition. Die Bedruckung erfolgt während des kurzen Stillstands der Maschine wie z. B.: beim Befüllen einer Verpackung.

  • mehr als 20 Varianten erhältlich
  • nur ein Verbindungskabel
  • 7“ Touchscreen Farbdisplay
  • Kabelabgang oben, hinten, seitlich
  • Farbbandrestanzeige für schnellen Transferbandwechsel
  • Transferbandoptimierung
  • Druckgeschwindigkeit bis zu 500 mm/s
  • Abmessungen kompatibel zu DPM IIIxi
  • alle gängigen Schnittstellen für schnellen Datenaustausch
  • intuitive grafische Bedienoberfläche mit Symbolschaltflächen
  • WYSIWYG-Display mit Vorschau zur Überprüfung des Layouts
  • Standardmäßig wird die DPM IV Ansteuerelektronik als vertikal ausgerichtetes sogenanntes Panelgehäuse ausgeliefert. Optional ist auch ein horizontal ausgerichtetes sogenanntes Tischgehäuse lieferbar.

Ansteuerelektronik DPM IV als Panelgehäuse als Touchscreen

Ansteuerelektronik

Die Ansteuerelektronik DPM IV als Panelgehäuse mit Touchscreen,  Funktionstasten und Status-LEDs. An der Rückwand der Ansteuerelektronik befinden sich vier Gewinde, die zur Befestigung an einer Maschine genutzt werden können.

Druckmechanik DPM IV in sechs verschiedenen Drucklängen erhältlich

verschiedene Drucklängen

Die Druckmechanik DPM IV ist in sechs verschiedenen Drucklängen erhältlich:

140 mm, 240 mm, 340 mm, 447 mm, 570 mm, 630 mm

Druckmechanik DPM IV 107 x 140mm linke und rechte Ausführung

Linke und rechte Ausführung

Die Druckmechanik DPM IV ist als linke und rechte Ausführung verfügbar.

Integration in Verpackungsanlagen

Durch unsere vielfältigen, präzise geschliffenen Gegendruckplatten, einer optionalen Bremse bei nicht horizontalem Einbau und den neuen Einbaurahmen oder Flanschlösungen für die Ansteuerelektronik, ist eine unkomplizierte Integration in Verpackungsanlagen problemlos möglich.

Geniales Gehäusekonzept

Das durchdachte Gehäusekonzept schafft vielfältige Möglichkeiten zur Kabelführung. Bei einem geringen Platzbedarf kann das Kabel nach oben, hinten oder zur Seite geführt werden. Die elektrischen und pneumatischen Anschlüsse sind leicht zugänglich angeordnet, was eine übersichtliche Leitungsverlegung ermöglicht.

Minimale Betriebskosten

Das DPM 4 steht für hochwertige Ergebnisse bei geringen Betriebskosten. Hohe Flexibilität und optimale Nutzung des Transferbands in Verbindung mit einer enormen Farbbandlänge reduzieren die Stillstandzeiten, z.B. während des Transferbandwechsels auf ein Minimum. Die Folge ist ein geringerer Materialverbrauch – und somit geringere Kosten.