Etikettierung von Wein - Likoerflaschen ALline-E
Garburg ALline E
ALline-E mit Kettenausrichtung
  • Inline-Etikettiermaschine für Vorder- und Rückseiten Etikettierung  für flache und elliptisch geformte Produkte
  • Ultrarobuste, vollständig geschlossene Grundstruktur/Kettenförderer/Überkonstruktion – für vollständige Systemsteifigkeit
  • Modernste Closed-Loop-Echtzeit-Feedback-Synchronisation
  • Zentrale Management-Steuerung mit kompletter Speicherfunktion/Fernzugriffsmodul
  • Präzisionsbewegungssysteme mit Standardwaagen und Zählern an allen Bewegungsgeräten
  • Die Leistung kann bis zu 500 Stück/min eingestellt werden

ALline E ist ein leistungsstarkes Front- und Back-Labeling-System, das für den linienkritischen Inline-Betrieb entwickelt wurde.

Es wurde für eine optimierte Konfiguration in einem modularen Format mit einer stufenlosen Auswahl an Abstands-, Orientierungs- und Etikettierkopflösungen (aus der ALritma-Serie) entwickelt, die je nach den zu kennzeichnenden Produkten und den Leistungsanforderungen der Anwendung ausgewählt werden.

Zur Synchronisation dieser Elemente verfügen alle ALline E Etikettiersysteme standardmäßig über ein hochmodernes elektronisches Drehgebersystem. Dieses Closed-Loop-System überwacht alle seine Geräte in Echtzeit und stellt sicher, dass sie perfekt in der Zeit sind, auch unter Last oder beim Starten oder Stoppen der Maschine.

Eine große, oben montierte Touchscreen-Steuerung bedient alle Maschinenmodule mit intuitiver Bedienung über ein visuelles Maschinendisplay und einer vollständigen Rezeptformatspeicherung mit Setup-Parametern aller Geräte, nicht nur des Etikettierkopfes, wie es bei den meisten Vergleichsmaschinen üblich ist.

Diese Funktion bietet den Vorteil einer vollständigen Optimierung jedes Produktrezept-Setups, so dass verschiedene Produkte mit unterschiedlichen Fördergeschwindigkeiten oder Produkt-Pitches (zum Beispiel) laufen können. Es enthält auch alle Setup-Einstellwerte der Geräte (aufgezeichnet von den Standard-Achs-Zifferblättern und Waagen der Maschine) für vollständig wiederholbare Setups zwischen Produkten und Chargen und beseitigt jegliche Unklarheiten bei der Bedienereinstellung.

Bei der Auslegung jeder ALline E sind vier wesentliche Prozesse für eine genaue Kennzeichnung erforderlich; nämlich Produktabstand, Produktausrichtung, Produktstabilisierung und dann Etikettenanwendung.

Die robuste solide Basisstruktur von ALline E bietet eine ultrasteife Plattform, um vollständige Steifigkeit und Positionskontinuität der verschiedenen Elemente zu gewährleisten – entscheidend für eine konsistente, wiederholbare und genaue Etikettierung, die eine Kernanforderung der Maschine ist.