farbdruckerfarbdruckerfarbdrucker

Eti­ket­ten für

Rei­ni­gungs­mit­tel

Hier Kon­takt aufnehmenSpruehflasche Mockup

Rei­ni­gungs­mit­te­leti­ket­ten

Rei­ni­gungs­mit­tel gibt es in diver­sen Varia­tio­nen im Regal: Beu­tel, Fla­sche, Tube oder Sprüh­fla­sche. In jedem Haus­halt fin­den sich die­se Pro­duk­te, um Kei­me, Staub und Schmutz zu besei­ti­gen und das Haus sau­ber zu hal­ten. Doch essen­zi­ell hier­für ist das Eti­kett auf der Ver­pa­ckung. Die Eti­ket­ten haben zum einen werb­li­che Zwe­cke, um die Pro­duk­te zu dif­fe­ren­zie­ren und Auf­merk­sam­keit zu gene­rie­ren. Zum ande­ren trans­por­tie­ren sie gesetz­lich vor­ge­schrie­be­ne Infor­ma­tio­nen. Wel­che Infor­ma­tio­nen das sind und wel­che Anfor­de­run­gen Eti­ket­ten für Rei­ni­gungs­pro­duk­te erfül­len müs­sen, erfah­ren Sie hier!

Wozu benö­tigt man Reinigungsmitteletiketten?

Eti­ket­ten für Rei­ni­gungs­mit­tel sind in vie­ler­lei Hin­sicht unver­zicht­bar für den Ver­brau­cher. Denn auf ihnen sind ent­schei­de­ne Infor­ma­tio­nen zur Pro­duk­ti­on zu fin­den. Zum Bei­spiel, wel­che Stof­fe sich genau im Inhalt der Fla­sche befin­den. Das ist pri­mär für All­er­gi­ker oder Leu­te mit leicht reiz­ba­rer Haut von größ­ter Wich­tig­keit. Vor allem die Hand kann im schlimms­ten Fall Ver­let­zun­gen mit blei­ben­der Nar­ben­bil­dung davontragen.

  • Ver­schluss­eti­ket­ten
  • Sicher­heits­eti­ket­ten
  • Wicke­leti­ket­ten
  • Bedruck­te Etiketten
  • Book­let Etiketten

Zudem wei­sen die­se Eti­ket­ten auch auf die kor­rek­te Anwen­dung und Lage­rung der Rei­ni­gungs­mit­tel hin. Egal, ob Wasch­mit­tel, Weich­spü­ler oder sons­ti­ge Putz­mit­tel: Alle brin­gen ein gewis­ses Risi­ko mit sich. Die Eti­ket­ten geben auch Aus­kunft über die kor­rek­te Lage­rung. Vor allem bei klei­nen Kin­dern ist es essen­zi­ell, die Behäl­ter ver­schlos­sen und sicher auf­zu­be­wah­ren. Durch einen spe­zi­el­len Eti­ket­ten­ver­schluss bei den meis­ten Rei­ni­gern ist es Kin­dern nicht mög­lich den Ver­schluss zu öff­nen. Die fol­gen­den Eti­ket­ten­ar­ten wer­den häu­fig in der Rei­ni­gungs­mit­tel­bran­che verwendet:

Gefah­ren­hin­wei­se auf Etiketten

In der EU gibt es eine spe­zi­el­le Ver­ord­nung für die Kenn­zeich­nung von Che­mi­ka­li­en — die CLP-Ver­ord­nung. Die­se legt fest, wie ver­schie­de­ne Rei­ni­gungs­mit­tel gekenn­zeich­net wer­den müs­sen, wenn sie poten­zi­el­le Aus­wir­kun­gen auf Umwelt und Gesund­heit haben. In sol­chen Fäl­len gibt es spe­zi­el­le Pik­to­gram­me, die auf dem Eti­kett ent­hal­ten sein müs­sen. Lesen Sie die­se Pik­to­gram­me unbe­dingt durch, um sämt­li­che Infor­ma­tio­nen von dem Eti­kett zu erhal­ten. Auf die­se Wei­se kön­nen Sie Wasch‑, Putz‑, Rei­ni­gungs­mit­tel und Des­in­fek­ti­ons­mit­tel opti­mal verwenden.

Anfor­de­run­gen an Reinigungsmitteletiketten

Das Eti­kett soll­te, wie bei den meis­ten ande­ren Eti­ket­ten auch, gut an sei­nem Pro­dukt kle­ben. Also ist ein wich­ti­ger Punkt die Halt­bar­keit und der Kleb­stoff des Eti­ketts, denn es darf nicht durch Was­ser oder ande­re äuße­re Ein­flüs­se beschä­digt oder gelöst wer­den. Eine wei­te­re wich­ti­ge Anfor­de­rung ist die Les­bar­keit des Eti­ketts. Es darf durch äuße­re Ein­flüs­se, wie Tem­pe­ra­tur, Feuch­tig­keit oder ande­re Fak­to­ren nicht weni­ger les­bar sein. Wir emp­feh­len den Druck auf wei­ßer PP-Folie, damit das Design der Eti­ket­ten in kräf­ti­gen Far­ben gedruckt wird.

Infor­ma­tio­nen auf dem Label

Neben den Anfor­de­run­gen an die Pro­duk­ti­on der Auf­kle­ber, gibt es auch Anfor­de­run­gen an die Infor­ma­tio­nen auf dem Label. Natür­lich soll­te das Logo des Her­stel­lers auf dem Label zu sehen sein. Außer­dem sind die Kon­takt­da­ten des Her­stel­lers, sowie ein Strich­code und das Gewicht des Pro­dukts. Sie wol­len Rei­ni­gungs­mit­tel bedru­cken? Dann neh­men Sie jetzt Kon­takt zu uns auf und erhal­ten Sie ein indi­vi­du­el­les Angebot!