virtus200
  • VIR­TUS 200 ist für den In-line-Betrieb ausgelegt
  • Appli­ka­to­ren für die ver­schie­dens­ten Pro­dukt­ty­pen und Einbaulagen
  • Pro­blem­lo­se Inte­gra­ti­on in die Produktion
  • Dru­cken und Eti­ket­tie­ren mit hoher Geschwindigkeit
  • Druck­kopf mit einer Auf­lö­sung von 8 und 12 Punkten/mm
  • In rechts- und links­sei­ti­ger Aus­füh­rung erhältlich
  • Hohe Zuver­läs­sig­keit
  • 600 m Farbband
  • Stan­dard­zu­be­hör Kabel­satz 2,5 Meter zwi­schen Anla­ge und Steuergerät 
  • Optio­nal: Kabel­satz 4,5 Meter
  • CE-Kenn­zeich­nung

Der Dru­cker

Der Thermo/Thermotransferdrucker ist ein robus­ter Dru­cker für lan­ge Arbeits­ein­sät­ze und hohe Pro­duk­ti­ons­tak­te. Er ist schnell — dank sei­ner Druck­ge­schwin­dig­keit von bis zu 300 mm/sec kann der Dru­cker auch in Pro­dukts­li­ni­en mit sehr hohen Takt­ra­ten ein­ge­setzt wer­den. Die Auf­lö­sung von 8 oder 12 Punkten/mm garan­tiert mes­ser­schar­fe Ausdrucke.

Da der Dru­cker sowohl in rechts- als auch in links­sei­ti­ger Aus­füh­rung erhält­lich ist, fin­det sich immer eine Mon­ta­ge­lö­sung, die der Funk­ti­on und Bedie­nung glei­cher­ma­ßen gerecht wird.

Die Appli­ka­to­ren

Eine gro­ße Anzahl von Stan­dard­ap­pli­ka­to­ren sind erhält­lich. Kun­den­spe­zi­fi­sche Anpas­sun­gen sind eben­falls mög­lich. Der Appli­ka­tor über­nimmt das bedruck­te Eti­kett vom Dru­cker und führt es zum Pro­dukt, wobei das Eti­kett durch Unter­druck an der Spen­de­plat­te fest­ge­hal­ten wird. Durch Druck‑, Druck- und Blas‑, Wisch- oder nur durch Blas­funk­ti­on, wird das Eti­kett appli­ziert. Ob an der Sei­te, Front oder über Eck, für jede Auf­ga­be gibt es das pas­sen­de Modul.

Die Soft­ware

Das anwen­der­freund­li­che Eti­ket­ten­druck­pro­gramm ermög­licht die opti­ma­le Nut­zung des gesam­ten Sys­tems. Ange­passt an die Win­dows-Platt­for­men ist die Ein­ga­be der Eti­ket­ten­da­ten beson­ders ein­fach. Tex­te, Gra­fi­ken, Strich­codes u. Son­der­fel­der las­sen sich im Hand­um­dre­hen ein­ge­ben. Anspruchs­vol­le und funk­tio­nel­le Eti­ket­ten kön­nen sowohl mit True Type-Zei­chen­sät­zen, als auch mit den im Dru­cker ver­füg­ba­ren Zei­chen­sät­zen ent­wor­fen werden.

Eine direk­te Ver­bin­dung mit ver­schie­de­nen Daten­ban­ken über ODBC ist mög­lich. Die inte­grier­te SAP-Funk­tio­na­li­tät erlaubt durch ein­fa­chen Tas­ten­druck die Erzeu­gung einer Datei, die dann in ein SAP­script-For­mu­lar hoch­ge­la­den wer­den kann.

virtus 200 skizze

Die Kom­mu­ni­ka­ti­on

Der VIR­TUS 200 kann von jeder EDV/SPS ange­steu­ert wer­den. Er ist mit allen gän­gi­gen Schnitt­stel­len aus­ge­rüs­tet (Ether­net, USB, seri­ell, par­al­lel). Durch das seri­en­mä­ßi­ge CF-Lauf­werk ist er auch ohne EDV-Anbin­dung ein­setz­bar. Wei­ter­hin gibt es Stan­dard­si­gna­le (Ein- und Aus­gän­ge) um eine opti­ma­le Inte­gra­ti­on in Ihr Sys­tem zu gewährleisten.